4.67
(3 Bewertungen)

Reform der Pflegeversicherung ab 01.07.2023 – Auswirkung auf lohn+gehalt

Wunschliste Teilen
Kurs starten
Page Link
Share On Social Media

Über den Kurs

Die Reform der Pflegeversicherung zum  dem 01.07.2023 hat eine gravierende Auswirkung auf die Entgeltabrechnung.
In einer Übergangsfrist müssen die erforderlichen Nachweise der Elterneigenschaft vom Arbeitgeber eingefordert und von den abrechnenden Stellen (Nutzer von Lexware lohn + gehalt) eingepflegt, geprüft und aufbewahrt werden.

Ab 01.07.2023 spielt nämlich nicht nur die erfüllte Elterneigenschaft eine Rolle bei der Berechnung der Beiträge zur Pflegeversicherung, sondern auch die Anzahl und das Alter der zu berücksichtigenden Kinder.

Methode
Die Referentin Frau Danuta Ratasiewicz erklärt Ihnen im ca. 60 minütigen Vortrag die theoretischen Grundlagen der Reform, ihre Auswirkung auf die Berechnung der Beiträge zur Pflegeversicherung und vor allem die Umsetzung in Lexware lohn+gehalt.

Unterlagen und Hilfsmittel
Nach der erfolgten Anmeldung erhalten Sie

  • Seminarskript
  • Seminaraufzeichnung

Sowie

  • ein Musterschreiben und
  • einen Fragebogen

zur Weiterleitung an Arbeitnehmer, die sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind. Mithilfe der beiden Dokumente können Sie jetzt schon damit anfangen, die erforderlichen Auskünfte und Unterlagen zusammen zu stellen.

Hinweis: Minijobber und kurzfristig Beschäftigte zahlen keine Beiträge in die Pflegeversicherung. Sie brauchen folglich weder das Anschreiben noch den Fragebogen.

Kurs Inhalt

Seminar

  • Seminaraufzeichnung
    01:21:01
  • Seminarunterlagen
    00:00

Teilnehmerbewertungen

4.7
Total 3 %d Bewertungen
5
2 Ratings
4
1 Ratings
3
0 Ratings
2
0 Ratings
1
0 Ratings
DC
vor 11 Monaten
Sehr informativ
BH
vor 11 Monaten
Übersichtliche und verständliche Aufbereitung des Themas
MW
vor 11 Monaten
Wie immer sehr guter Vortrag.